Datenschutz Impressum

16. – 26. Juli 2020

Infektionsschutz
Bei uns gilt die 3G-Regel: Wenn Ihr zu einer Veranstaltung kommt, müsst Ihr mindestens getestet, vollständig geimpft oder genesen sein und einen Nachweis mitführen. (Selbsttests sind nicht zulässig. Ein Schnelltest gilt 24 Stunden, ein PCR-Test 48 Stunden.) Darüber hinaus wird Euer Besuch wahlweise digital oder analog erfasst.
Wenn Du unter diesen Vorraussetzungen Bedenken hast, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, da Du bspw. einer Risikogruppe angehörst oder im Gesundheitswesen beschäftigt bist, kontaktiere uns gerne unter info@tanke-hannover.de und wir versuchen einen Einzeltermin für Dich zu arrangieren.
Bei unseren Veranstaltungen sind mindestens die offiziellen Vorschriften der Landesregierung zur Eindämmung des SARS-CoV-2 einzuhalten. Wenn Du Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen solltest oder Dich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hast, bitten wir Dich nicht zu dieser Veranstaltung zu kommen. Unser schriftliches Hygienekonzept könnt ihr bei jeder Veranstaltung auf Nachfrage einsehen.

Bild: »Selbstportrait« – Jesús Gómez

„Würdest Du den Menschen zeigen, den nur Du siehst, wenn Du in den Spiegel schaust? Wofür stehst Du, obwohl andere es verwerflich finden?“

Diese Frage stellt Jesús Gómez in seiner Installation „Ego me absolvo“ seinem Publikum.

In den nächsten Wochen arbeitet der Künstler und Fotograf in den Räumen der TANKE an einem partizipativen Projekt:
Zeige Deine Haltung zu einem Statement und porträtiere Dich selbst in einem Raum, in dem Du Dir das verzeihst, was vielleicht nur wenige tun würden:
Deine Vergangenheit, Deine Ideale, Deine Entscheidungen, Deine angeblichen Imperfektionen, Deine Schwächen, Deine Konsumgewohnheiten…

Zeitraum:
Termine nach Vereinbarung möglich, vom 16. bis zum 26. Juli.

Wenn Du teilnehmen möchtest oder Fragen hast, schreib Jesús eine Nachricht!

Kontakt:
Jesús Gómez
j.gomez.images@gmail.com
Instagram @jgomez.photography

Die anschließende Ausstellung ist vom 31.07. bis zum 07.08.2020 geplant.

Landeshauptstadt Hannover Kulturbüro
Gefördert von der Jungen Kultur Hannover.