Datenschutz Impressum

18. September 2020 / 15:00 – 18:00 Uhr

Infektionsschutz
Bei uns gilt die 3G-Regel: Wenn Ihr zu einer Veranstaltung kommt, müsst Ihr mindestens getestet, vollständig geimpft oder genesen sein und einen Nachweis mitführen. (Selbsttests sind nicht zulässig. Ein Schnelltest gilt 24 Stunden, ein PCR-Test 48 Stunden.) Darüber hinaus wird Euer Besuch wahlweise digital oder analog erfasst.
Wenn Du unter diesen Vorraussetzungen Bedenken hast, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, da Du bspw. einer Risikogruppe angehörst oder im Gesundheitswesen beschäftigt bist, kontaktiere uns gerne unter info@tanke-hannover.de und wir versuchen einen Einzeltermin für Dich zu arrangieren.
Bei unseren Veranstaltungen sind mindestens die offiziellen Vorschriften der Landesregierung zur Eindämmung des SARS-CoV-2 einzuhalten. Wenn Du Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen solltest oder Dich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hast, bitten wir Dich nicht zu dieser Veranstaltung zu kommen. Unser schriftliches Hygienekonzept könnt ihr bei jeder Veranstaltung auf Nachfrage einsehen.

Bild: Berechnung nach P. Moulon, P. Monasse, R. Marlet, "Adaptive Structure from Motion with a~Contrario Model Estimation" in Proceedings of the Asian Computer Vision Conference (ACCV 2012), pp. 257--270, Springer Berlin Heidelberg, 2012. / M. Jancosek, T. Pajdla, "Multi-view reconstruction preserving weakly-supported surfaces" in CVPR 2011, IEEE, 2011.

Am 18. September ist der internationale Parking Day. In Kooperation mit Ökostadt e.V. planen wir die Umnutzung zweier Parkplätze vor der TANKE durch den Bau eines Parklets. Diese Holzmodule, die man sich wie eine gestaltete Erweiterung des Bürgersteigs vorstellen kann, sollen die TANKE um multifunktionale und für die Öffentlichkeit zugänglich Kunsträume erweitern. Die Parklets können als Ausstellungsfläche für Bildende Kunst, für Performance, Theater-, und Musikauftritte, von Anwohner*innen als Treffpunkt und Projektfläche, als Ort der Entschleunigung durch Begrünung genutzt werden. Die Parklets sollen in Kombination mit der bespielbaren Schaufensterfront der TANKE die Straße als Ort des Austausches sichtbarer machen. Die unmittelbare, öffentliche Zugänglichkeit sendet den Passant*innen und Besucher*innen die Signale, dass sie selbst aktiv werden und den Ort kulturell mitgestalten können; die Hemmschwelle mit Kultur in Kontakt zu treten ist somit niedriger.

Kommt vorbei und informiert euch und diskussiert bei einem kühlen Getränk über unser geplantes Konzept.